Kolbasztheke

Ungarn´s Kolbaszkultur

Ungarns Metzger produzieren eine Vielzahl von ungarischen Wurstspezialitäten. Dabei spielt neben der weltberühmten ungarischen Salami die ungarische Kolbasz eine ganz wichtige Rolle. Die Kolbasz ist eine typische Bauernwurst und wurde früher auf jedem Hof selber hergestellt. Bei der Kolbasz handelt es sich um ein Rauchwurst und sie ist eine heiß geräucherte Rohwurstspezialität.

Jede Regionen in Ungarn hat ihre eigenen Kolbaszrezepte und jeder Metzger hat diese für sich verfeinert und ausgereift. Rezepte werden über Generationen hinweg weitergegeben und wie ein Schatz gehütet.

Die Kolbasz wird in Ungarn auch gekocht, gegrillt oder gebacken. Klassisch wird sie aber am liebsten kalt, mit Weißbrot serviert.

Gekocht findet die Kolbasz in verschieden Eintöpfen ihr Zuhause. Dazu zählen z.B. Gemüseeintöpfe, Kartoffeleintöpfe („paprikás krumpli“), die weltberühmte Jókai Bohnensuppe und viele Fleischeintöpfe. Man findet sie aber auch in der Gulaschsuppe und sogar in ungarischen Salaten.

Es gibt eine Vielzahl an Kolbaszsorten, dazu zählen: die klassische Kolbasz mit Schweinefleisch, Mangalica Kolbasz, Hirsch Kolbasz, Wildschwein Kolbasz, Büffel Kolbasz, Graurind Kolbasz und Pferde Kolbasz.

Das Fazit unseres kleinen Kolbaszwunders ist die Vielseitigkeit für die Geschmackssinne und ein Muss für alle Liebhaber der ungarischen Wurstkultur.

Eine große Auswahl an verschieden Kolbaszsorten finden sie in dem Onlineshop für ungarische Spezialitäten „Paprika & Weine„.