Mangalica Kolbasz

Für den Gourmetfreund

Die Mangalica Kolbasz besteht aus zarten, saftigen und fett marmorierten Fleisch der ungarischen Urrasse Mangalica Schwein. Diese wird zusammen mit Schweinespeck, erlesenen Gewürzen sowie die Zugabe von ungarischer Paprika hergestellt. Die Mangalica Kolbasz beschert jedem Gourmetfreund einen wahren Gaumenschmaus. Sie wird über Buchenholz geräuchert und erhält dadurch seinen Gaumenzauber.

Mangalica Kolbasz

Wo bekommen Sie diese Mangalica Kolbasz?

Bei Paprika & Weine, Ihrem Onlineshop für ungarische Spezialitäten finden Sie die Mangalica Kolbasz mild oder scharf.

Jetzt einkaufen „mild“

 

Jetzt einkaufen „scharf“

Sie lieben die ungarische Küche? Dann viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Rezept drucken
Paprikakartoffeln
Paprikakartoffeln oder auf ungarisch "Paprikás krumpli" gehört in Ungarn zum traditionellen bäuerlichen Nationalgericht.
Küchenstil Ungarische Küche
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 80 g Schweinefett
  • 1 Teelöffel ungarisches Paprikapulver
  • 2 frische Tomaten
  • 2 Spitzpaprika
  • 200 g Mangalica Kolbasz
Küchenstil Ungarische Küche
Vorbereitung 15 Minuten
Kochzeit 1 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln
  • 1 große Zwiebel
  • 80 g Schweinefett
  • 1 Teelöffel ungarisches Paprikapulver
  • 2 frische Tomaten
  • 2 Spitzpaprika
  • 200 g Mangalica Kolbasz
Anleitungen
  1. Die feingehackten Zwiebeln in heißen Fett andünsten.
  2. Ungarische Paprikapulver hinzufügen und 500ml Wasser aufgießen.
  3. Die geschälten und gewürfelten Kartoffeln hinzugeben. Kartoffeln sollten mit Wasser bedeckt sein.
  4. Die geschnittenen Tomaten und ungarische Paprika verbessern noch den Geschmack.
  5. Dann Gewürze beimengen. Je nach Geschmack kann man noch Knoblauch hinzugeben.
  6. Langsam köcheln lassen.
  7. Fünfzehn Minuten vor dem Ende sollte man die in Ringe geschnittene Mangalica Kolbasz hinzufügen.
  8. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  9. Das Eintopfgericht sollte am Ende dickflüssig sein und somit fertig.
Rezept Hinweise

Guten Appetit oder wie wir in Ungarn sagen: "Jó étvágyat".

Dieses Rezept teilen