Steppenrind Kolbasz

Für den Genießer

Das ungarische Steppenrind ist die Grundlage für diese einzigartige, geschmackvolle und kräftige ungarische Kolbasz aus Eger. Mit ungarischer Paprika und feinsten Gewürzen auf Buchenholz geräuchert, verzaubert sie ihre Sinne und läßt sie in die geschmackliche Welt der Magyaren eintauchen.

Steppenrind Kolbasz

Wo bekommen Sie diese Steppenrind Kolbasz?

Bei Paprika & Weine, Ihrem Onlineshop für ungarische Spezialitäten finden Sie die Steppenrind Kolbasz.

Jetzt einkaufen

Sie lieben die ungarische Küche? Dann viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Rezept drucken
Bohnensuppe à la Jókai
Die Bohnensuppe auf Jókai Art ist angeblich eine der beliebtesten Suppen in und aus Ungarn. Wenn man das Rezept einfach beschreiben würde, dann gehört dieses zu der klassischen ungarischen Bohnensuppe und dieser wird einfach noch Schweinshachse, Kolbasz und Schmand hinzugefügt. Die Bohnensuppe ist zwar nicht kalorienarm, schmeckt aber umso besser.
Küchenstil Ungarische Küche
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200g Steppenrind Kolbasz
  • 200g geräucherte Schweinshachse
  • 150g trockene Bohnen
  • 100g Karotten
  • 50g Petersilienwurzel
  • 50g Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 15g ungarisches Paprikapulver mild oder scharf
  • 40g Schweinefett
  • 200ml Schmand
  • 50g Mehl
Küchenstil Ungarische Küche
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 2,5 Stunden
Portionen
Personen
Zutaten
  • 200g Steppenrind Kolbasz
  • 200g geräucherte Schweinshachse
  • 150g trockene Bohnen
  • 100g Karotten
  • 50g Petersilienwurzel
  • 50g Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 15g ungarisches Paprikapulver mild oder scharf
  • 40g Schweinefett
  • 200ml Schmand
  • 50g Mehl
Anleitungen
  1. Die Bohnen am Vortag einweichen.
  2. Die in Scheiben geschnittene Steppenrindkolbasz und die gewürfelten Zwiebeln anbraten.
  3. Anschließend mit ungarischen Paprikapulver bestreuen und mit Wasser ablöschen.
  4. Die Schweinshachse in diesen Sud eine Stunde köcheln.
  5. Anschließend die eingeweichten Bohnen und den kleingeschnittenen Knoblauch dazugeben und ca. eine weitere halbe Stunde köcheln.
  6. Nun die gewürfelten Karotten, Petersilienwurzel und Sellerie dazugeben, abschmecken mit Salz und Pfeffer.
  7. Aus dem Mehl und ein wenig Sud wird eine Mehlschwitze zubereitet. Die feingehackte Petersilie hinein streuen, leicht rösten und mit ungarischen Paprikapulver bestreuen. Mit kalten Wasser ablöschen und den Schmand unterrühren.
  8. Wenn die Bohnen weich gekocht sind, die Schweinshachse herausnehmen und die Suppe mit der Mehlschwitze andicken.
  9. Die gewürfelte Schweinshachse in die Suppe geben und aufkochen lassen.
Rezept Hinweise

Mit einer Scheibe Weißbrot und einem Glas Kekfrankos (Blaufränkisch) servieren und schmecken lassen.

Guten Appetit oder wie wir in Ungarn sagen: "Jó étvágyat".

Dieses Rezept teilen